Musik

Künstlerinnen, die Rockgeschichte geschrieben haben

    Dave White ist ein langjähriger Radio-DJ und Musikjournalist, der mehr als vier Jahrzehnte lang über klassischen Rock berichtete.unser redaktioneller prozess Dave WhiteAktualisiert am 13. September 2018

    Seit es das gibt, was wir heute kennen Klassischer Rock , Frauen haben einen großen Anteil an seiner Entwicklung und seinem Erfolg. Bereits Ende der 60er-Jahre standen Künstler wie Grace Slick und Janis Joplin an der Front von A-List-Bands. Kurz darauf begann das Genre seine ersten rein weiblichen Bands wie The Runaways und Fanny zu sehen. In den 70er und frühen 80er Jahren mehr Frauen wurden echte Rockstars und ebneten den Weg für andere Künstlerinnen, an die Spitze des Rockgenres aufzusteigen.



    Einige hatten einen großen Einfluss auf Künstler ihrer Generation und der nächsten; einige hatten großen Einfluss auf den Erfolg der Bands, mit denen sie zusammenarbeiteten. Alle waren hervorragend darin, Rockmusik zu kreieren und aufzuführen, als Songwriter, Instrumentalisten und Sänger.

    Hier sind 10 Frauen im Rock, deren Einfluss noch heute zu spüren ist:





    Pat Benatar

    Pat Benatar

    Raoul / BILDER / Getty Images

    Was bedeutet Vollmond

    Eine der ersten Frauen, die mit Hard Rock in Verbindung gebracht wurden, Pat Benatars Der Aufstieg vom Bankangestellten zum Arena-Rockstar war kometenhaft. Der Erfolg begann 1979 mit ihrem ersten Album 'In the Heat of the Night'. Ihr zweites Album ' Verbrechen der Leidenschaft ' brachte sie in eine ideale Position, um eine der ersten und am häufigsten gespielten Künstlerinnen auf MTV zu werden, als es 1981 auf den Markt kam.



    Schnelle Fakten:

    Chrissie Hynde

    Fin Costello / Redferns / Getty Images

    Obwohl Chrissie Hynde einen Großteil der 70er damit verbrachte, keine Band zu gründen oder dauerhaft einer Band beizutreten, brachte sie ihr Demoband schließlich zu einem Plattenlabelbesitzer, dessen Unterstützung es ihr ermöglichte, The Pretenders zusammenzustellen. Aufgrund ihres selbstbetitelten Debütalbums 1979 ritt die Band Rock's New-Wave-Bewegung bis in die 80er Jahre, trotz interner Konflikte und zahlreicher Veränderungen erfolgreich.

    Schnelle Fakten:

    • Erstes Album: ' Prätendenten '(1979)
    • Stile: Alt-Rock, New Wave, Punk
    • Spezialität: Singer-Songwriter, Gitarrist
    • Bekanntester Song: „Back on the Chain Gang“
    • Diskographie: (Pretenders) neun Studioalben, zwei Live-Alben, eine EP
    • Auszeichnung: Mitglied von Pretenders seit ihrer Gründung im Jahr 1978
    • Andere Beschäftigungen: Tierschützer, Gastronom

    Joan Jett

    Michael Marks / Michael Ochs Archives / Getty Images

    '/>

    Michael Marks / Michael Ochs Archives / Getty Images

    großes glas wein meme

    Nach dem Erfolg Mitte der 70er Jahre mit einer der ersten rein weiblichen Rockbands, Die Ausreißer , Joan Jett mit ihrer eigenen Band zu größeren Erfolgen, Die Schwarzherzen . Ihr erstes Album, 1981's Ich liebe Rock n Roll ,' war sofort ein Hit. Neben ihrem Talent als Sängerin hat sich Jett auch als Gitarristin, Songwriterin und Produzentin hervorgetan.

    Schnelle Fakten:

    • Erstes Album: 'Joan Jett' (1980)
    • Stile: Hardrock, Punk
    • Spezialität: Singer-Songwriter, Gitarrist
    • Bekanntester Song: 'I Love Rock 'n' Roll'
    • Diskographie: (einschließlich Solo, The Runaways, Joan Jett und The Blackhearts) 16 Studioalben, ein Live-Album
    • Andere Beschäftigungen: Schauspielerin, Produzentin, Radiomoderatorin

    Janis Joplin

    Nachlass von Keith Morris / Redferns / Getty Images

    Janis Joplin war eine der ersten weiblichen Künstlerinnen, die Mitte der 60er Jahre die „Sängerin“-Form in der Folk- und Popmusik brach. Ihre Verschmelzung von Rock und Blues beeinflusste sowohl männliche als auch weibliche Künstler. Ihr Durchbruch gelang ihr nach Auftritten mit Big Brother und The Holding Company im Monterey Pop-Festival 1967. Sie trat auch bei Holzlager 1969. Sie näherte sich dem Höhepunkt ihres Erfolgs im Jahr 1970, als sie an einer Überdosis Drogen/Alkohol starb.

    Schnelle Fakten:

    • Erstes Album: 'Big Brother and the Holding Company' (1967)
    • Stile: Psychedelic, Hardrock, Blues
    • Spezialität: Singer-Songwriter
    • Bekanntestes Lied: ' Stück meines Herzens 404 404 404 '
    • Diskographie: (einschließlich Big Brother and the Holding Company, Kozmic Blues Band, Full Tilt Boogie Band) vier Studioalben, zwei Livealben
    • Beeinflusste Künstler: Stevie Nicks, Nancy Wilson und Ann Wilson (Heart), Chrissie Hynde, Joan Jett

    Stevie Nicks

    Rick Diamond / Getty Images

    Seit dem Beitritt Fleetwood Mac 1975 etablierte sich Stevie Nicks als bedeutendes Gesangs- und Songwritertalent. Während sie noch Mitglied der Band war, startete sie 1981 eine Solokarriere. Künstler verschiedener Genres haben Nicks als großen Einfluss auf ihre Musik angeführt.

    Schnelle Fakten:

    • Erstes Album: Fleetwood Mac (1975)
    • Stile: Rock, Bluesrock, Softrock
    • Spezialität: Singer-Songwriter, Keyboarder
    • Bekanntestes Lied: ' Träume '
    • Diskographie: (einschließlich Solo, Fleetwood Mac, Buckingham Nicks) 16 Studioalben, drei Livealben
    • Beeinflusste Künstler: Sheryl Crow, Courtney Love, Taylor Swift, Dixie Chicks, Michelle Branch, Mary J. Blige, Kelly Clarkson, Tori Amos

    Suzi Vier

    David Warner Ellis / Redferns

    Suzi Quatro war die erste weibliche Bassgitarristin, die eine große Rockerin wurde. Ihre Schwester, Patti Quatro, hatte als Mitglied von Fanny, einer der ersten rein weiblichen Rockbands, die bei einem Major-Label unterschrieben, den Weg geebnet. Eine lange Liste von Künstlern nennt Suzi als großen Einfluss auf ihre Arbeit, darunter Joan Jett und Chrissie Hynde.

    Ihren ersten großen Durchbruch hatte Suzi 1971 in Großbritannien, als der Produzent Mickie Most auf sie aufmerksam wurde, der auch Künstler wie The Animals, Jeff Beck Group, Donovan und Herman's Hermits förderte. In ihrer Heimat Amerika machte sie durch ihre wiederkehrende Rolle in der TV-Serie 'Happy Days' auf sich aufmerksam. 1978 veröffentlichte sie 'Stumblin' In', ein Duett mit dem britischen Sänger Chris Norman .

    ps2 san andreas cheatcodes

    Schnelle Fakten:

    • Erstes Album: 'Suzy Quatro' (1973)
    • Stile: Rock, Hardrock, Garagenrock
    • Spezialität: Singer-Songwriter, Bassist
    • Bekannteste Songs: 'Can the Can', '48 Crash', 'Devil Gate Drive', 'Stumblin' In'
    • Diskographie: 16 Studioalben, ein Live-Album
    • Beeinflusste Künstler: Joan Jett, The Runaways, Chrissie Hynde, Tina Weymouth
    • Andere Beschäftigungen: Schauspielerin, Plattenproduzentin, Radiomoderatorin

    Grace Slick

    Michael Putland / Getty Images

    Grace Slick 's eindringliche Stimme und ihr Lebensstil 'alles rumhängen lassen' (sie zog einmal ihre Bluse aus und trat wegen des heißen Wetters oben ohne auf) machten sie perfekt zu den Psychedelic-Rock-Pionieren Jefferson Airplane und ihren Nachfolgern Jefferson Starship und Starship. Als Songwriter war Slick für zwei der bekanntesten Songs der Band verantwortlich, „White Rabbit“ und „Somebody to Love“. 1989 zog sie sich aus dem Musikgeschäft zurück und begann professionell zu malen und zu zeichnen.

    wie kommt man auf masterchef

    Schnelle Fakten:

    • Erstes Album: ' Surrealistisches Kissen '(1967)
    • Stile: Psychedelic, Hardrock, Bluesrock
    • Spezialität: Singer-Songwriter, Multi-Instrumentalist
    • Bekannteste Songs: „Somebody to Love“, „White Rabbit“
    • Diskographie: (einschließlich Solo, Jefferson Airplane, Jefferson Starship, Starship, The Great Society und mit Paul Kantner) 27 Studioalben
    • Beeinflusste Künstler: Patti Smith, Stevie Nicks
    • Andere Beschäftigungen: Künstler, ehemaliges Model

    Patti Smith

    Peter Still / Rotferns

    Sie wurde 'Godmother of Punk' genannt, aber Patti Smith hat Künstler von U2 bis Shirley Manson beeinflusst. Ihr klassisches Debütalbum 'Horses' (1975) fand einen Platz auf den Listen der 'größten Alben' von Zeitschriften wie 'Rolling Stone', 'Time' und 'NME'. Neben ihren Auftritten ist sie auch eine produktive Autorin und soziale Aktivistin.

    Schnelle Fakten:

    • Erstes Album: ' Pferde '(1975)
    • Stile: Punk, Artrock
    • Spezialität: Singer-Songwriter
    • Bekanntester Song: 'Because the Night' (gemeinsam mit Bruce Springsteen geschrieben)
    • Diskografie: 12 Studioalben, drei Live-Alben, zwei EPs, ein Spoken-Word-Album
    • Beeinflusste Künstler: U2, Michael Stipe (R.E.M.), Shirley Manson (Garbage), Sonic Youth, The Smiths
    • Andere Beschäftigungen: Autor, Dichter, sozialer Aktivist

    Nancy Wilson, Ann Wilson

    Michael Marks / Michael Ochs Archives / Getty Images

    Wann Herz 1973 kam, wurde schnell klar, dass zwei attraktive Frauen (nicht weniger Schwestern) an der Front einer Rockband weit mehr waren als nur die Fantasie eines jungen Mannes. Nach ihrem Debütalbum „Dreamboot Annie“ im Jahr 1975 hatten Ann und mit Heart Nancy Wilson in jedem Jahrzehnt Top-10-Alben.

    Schnelle Fakten:

    • Erstes Album: ' Traumboot Annie '(1976)
    • Stilrichtungen: Folkrock, Hardrock, Progressive Rock
    • Spezialität: Ann: Leadsängerin, Songwriterin, Multiinstrumentalistin; Nancy: Gitarristin, Songwriterin
    • Diskographie: (darunter zwei Soloalben, je eines von Ann und Nancy) 14 Studioalben, fünf Livealben
    • Bekannteste Songs: „Magic Man“, „Crazy On You“, „Barracuda“


    ^