Aaron Bower ist Sportjournalist und Dartexperte. Ihm wird zugeschrieben, dass er zwischen 2010 und 2018 zur Popularität des Dartsports im Vereinigten Königreich beigetragen hat.unser redaktioneller prozess Aaron BowerAktualisiert am 28. Januar 2019

    Sie haben also angefangen, Darts zu spielen, und Sie haben die Grundlagen des Dartwerfens gelernt. Vielleicht wirst du sogar ziemlich gut darin ... vielleicht denkst du sogar darüber nach, einer Liga beizutreten. Wenn Sie es mit Darts ernst meinen, ist es vielleicht an der Zeit, zu lernen, wie Sie Ihre Wurfaktion auf die nächste Stufe bringen.



    Grundlagen des Dartwerfens

    Vergiss nicht, der Schlüssel zum guten Wurf ist Beständigkeit. Jeder wirft mit unterschiedlichen Stilen und unterschiedlichen Griffen, aber Ihre Wurfaktion sollte immer bequem und gleichmäßig sein. Während die folgenden Tipps Ihr Spiel auf ein professionelleres Niveau bringen, vergessen Sie nie die einfachen Mechanismen, die eine gute Dart-Action aufbauen. Probieren Sie verschiedene Wurfstile aus, bevor Sie sich für denjenigen entscheiden, der am besten zu Ihnen passt, und üben und üben Sie dann, bis Ihre individuelle Wurfaktion zur zweiten Natur wird.

    Minimiere deine Bewegung

    Beim Dartwurf bewegt sich nur der Wurfarm. Lassen Sie sich nicht von anderen Menschen beeinflussen, die möglicherweise alle Teile ihres Körpers bewegen; Sie haben diesen Stil vielleicht selbst entwickelt, aber es wird nicht empfohlen.





    Ihre Schulter ist einer der wichtigsten Teile des Körpers, wenn werfen pfeile , da es still bleiben muss. Ihre Dartpfeile werden vom Kurs abweichen, wenn sich Ihre Schulter bewegt. Es klingt einfach, aber es ist wichtig, sich daran zu erinnern. Für den Erfolg vor der Dartscheibe ist eine gleichmäßige Aktion erforderlich, also üben Sie das Werfen, während Sie sich Ihres Arms bewusst bleiben. Versuchen Sie, alles außer dem Wurfarm ruhig zu halten.

    Bleiben Sie bei der Veröffentlichung konsistent

    Etwas, das unter Dartspielern auf der ganzen Welt heiß diskutiert wird, ist, wann der Dart in Ihrem Wurf losgelassen werden soll. Manche Leute werfen früh in ihrer Aktion, andere lassen es bis zur letzten Sekunde. Also wann machst du es? Nun, die Antwort ist einfach – Sie finden die Methode, die zu Ihnen passt. Erarbeiten Sie es in der Praxis, indem Sie an der Zeit herumbasteln, in der Sie den Dart loslassen. Beachten Sie, an welchem ​​Punkt der Aktion es für Sie am bequemsten ist, den Pfeil loszulassen, und wie bei anderen Aspekten Ihrer Wurfmethode wird es mit Übung zur zweiten Natur.



    Schnapp dir das Handgelenk

    Wenn Dartspieler vom 'Schnappen des Handgelenks' sprechen, meinen sie das knackige Loslassen des Dartpfeils. Sie werden vielleicht sehen, dass einige Leute den Pfeil einfach aus der Hand gleiten lassen. Dies ist ohne Zweifel der falsche Weg. Einer der wichtigsten Tipps für erfolgreiches Dartspiel ist es, mit etwas Kraft zu werfen. Ein schöner, glatter, sauberer Wurf, gepaart mit dem Knacken Ihres Handgelenks wie eine Peitsche beim Loslassen, kombiniert zu einer hervorragenden Wurfaktion.

    Folgen Sie durch

    Folgen Sie immer diesem Wurf; Lassen Sie es niemals fertig werden, bevor Ihr Arm seine Arbeit erledigt hat. Großartige Spieler in jeder Sportart, die einen Wurfarm beinhaltet, tun dasselbe wie im Fußball oder Basketball. Eine gute Regel, die Sie befolgen sollten, ist, dass Ihre Finger auf den Boden zeigen sollten, wenn Ihre Aktion abgeschlossen ist. Wenn sie nach oben zeigen, folgen Sie nicht richtig.

    Auch hier gibt es viele Dinge, die Sie tun können, um eine gute Wurfaktion zu gewährleisten. Was diese Hinweise jedoch bewirken, ist sicherzustellen, dass Sie auf dem Weg zum Erfolg sind.



    ^