Fernsehen & Film

Jedi-Meister Sifo-Dyas und die Ursprünge der Klonarmee

    Anita Hill ist Journalistin und lebenslange Star Wars-Liebhaberin, die im Alter von sieben Jahren ihre erste Geschichte schrieb.unser redaktioneller prozess Amelia HillAktualisiert am 14. März 2019

    Haben Sie sich gefragt, woher die Klonarmee stammt und wie Jedi-Meister Sifo-Dyas in das Geheimnis der Ursprünge der Armee eindringt? Wenn ja, sind Sie nicht allein, sogar die Jedi selbst hatten Probleme, den wahren Schöpfer der Klone zu lokalisieren.



    In Episode II: Angriff der Klonkrieger , ist die Existenz der Klonarmee den Charakteren ein Rätsel. Da die Situation so verzweifelt ist, hält leider niemand lange inne, um die Angelegenheit zu hinterfragen. Es wird dem Publikum angedeutet, dass Darth Sidious die Schaffung der Klonarmee befohlen hat, um die Klonkriege zu schaffen. Dies ist zwar nicht weit von der Sache entfernt, aber die eigentliche Wahrheit ist etwas komplizierter – und viel interessanter.

    Sifo-Dyas: Die Verbindung zur Klonarmee

    In Angriff der Klone , Obi Wan Kenobi verfolgt einen Kopfgeldjäger nach Kamino, einem Planeten, der aus den Jedi-Archiven gelöscht wurde. Dort erfährt er, dass der Jedi-Meister Sifo-Dyas zehn Jahre zuvor die Schaffung der Klonarmee befohlen hat; er glaubt jedoch, dass Sifo-Dyas vor mehr als zehn Jahren getötet wurde. Jango Fett, die Quelle der DNA der Klonarmee, behauptete, er sei von jemandem namens Tyranus rekrutiert worden und habe Sifo-Dyas nie getroffen.





    Die Jedi glauben zunächst, dass die Klonarmee nach dem Tod von Sifo-Dyas von einem Imitator befohlen wurde. Die Beteiligung von Tyranus – a.k.a. Graf Dooku — weist darauf hin, dass die Klonarmee von den Separatisten befohlen wird. Die Jedi wissen jedoch nicht, dass Darth Tyranus und Count Dooku dieselbe Person sind.

    Der Name 'Sifo-Dyas' lieferte ursprünglich einen weiteren Hinweis. In den frühen Entwürfen des Drehbuchs war es „Sido-Dyas“ – ein ziemlich unkreativer Deckname für Darth Sidious, nicht der Name eines echten Jedi. Sifo-Dyas begann als einfacher Tippfehler und entwickelte sich dann zu einem eigenen Charakter.



    Was ist mit Darth Sidious?

    Das Geheimnis der Ursprünge der Klonarmee wurde im Roman erforscht Labyrinth des Bösen von James Luceno. Wie sich herausstellte, hatte Sifo-Dyas präkognitive Fähigkeiten und sah vor der Invasion von Naboo einen Krieg voraus, der die Galaxis verwüsten würde. Nachdem er seine Befürchtungen geäußert und für die Schaffung einer Armee plädiert hatte, lehnten die Kollegen von Sifo-Dyas seine Idee ab. Zu diesem Zeitpunkt beauftragte er heimlich eine Klonarmee, die Galaktische Republik zu verteidigen, ohne dem Jedi-Rat davon zu erzählen.

    An diesem Punkt machte Darth Sidious die Klonarmee zu einem Teil seines Plans, die Kontrolle über den Senat zu übernehmen. Er befahl seinem Lehrling, Graf Dooku, Sifo-Dyas zu töten. Danach verwischte Dooku seine Spuren, indem er Kamino und mehrere andere Planeten aus den Jedi-Archiven löschte. Dann nutzte er das Vermögen seiner Adelsfamilie, um die Klonarmee zu bezahlen, und rekrutierte den Kopfgeldjäger Jango Fett als Vorlage.

    Dooku arbeitete auch für Sidious, um die Separatistenbewegung zu gründen, eine Gruppe von Planeten, die droht, sich von der Republik abzulösen. Die Separatistenarmee der Kampfdroiden und die Große Armee der Republik waren die beiden Hauptkräfte in den Klonkriegen.



    ^