Musik

'Una Furtiva Lagrima' Songtext und englische Übersetzung

Musikexperte
  • B.A., Klassische Musik und Oper, Westminster Choir College der Rider University
Aaron M. Green ist ein Experte für klassische Musik und Musikgeschichte mit mehr als 10 Jahren Solo- und Ensembleerfahrung.unser redaktioneller prozess Aaron GrünAktualisiert am 17. Februar 2018

Wie Puccinis 'Nessun Dorma' Luciano Pavarotti’ Sein dramatisches Gesangstalent verhalf der Arie 'Una furtiva lagrima' zu noch mehr Popularität als sie es ohnehin schon war.



Una furtiva lagrima' wurde von Gaetano Donizetti komponiert, mit einem Libretto von Felice Romani. Sie ist bei Tenören beliebt und als Romanza bekannt, was, wie der Name schon sagt, eine romantische Arie ist.

Die Oper 'L'elisir D'amore'

Im Belcanto-Stil geschrieben, der die Stimme des Sängers und nicht das Orchester betont, gilt 'L'elisir d'amore' als komische Oper, da sie eine Romanze als zentrale Handlung hat und ein Happy End hat.





Der Legende nach schrieb Donizetti die Oper in nur wenigen Wochen, da er nach dem Erfolg seines 1830er Werks 'Anna Bolena' sehr gefragt war. Es enthält einige Details aus dem persönlichen Leben des Komponisten; wie der Hauptdarsteller der Oper, Nemorino, ließ sich Donizetti seinen Militärdienst von einer wohlhabenden Mäzenin erkaufen.

L'elisir d'amore übersetzt aus dem Italienischen als 'Das Elixier der Liebe'. Es ist das beliebteste Werk Donizettis und wurde 1832 in Mailand uraufgeführt.



Inhaltsangabe zu 'L'elisir D'amore'

Der arme Nemorino sehnt sich nach der lieben Adina, die ihm nichts als Gleichgültigkeit zeigt. Als er die Geschichte von 'Tristan und Isolde' hört und den Liebestrank, der dazu führt, dass sich die Titelfiguren unsterblich verlieben, fragt sich Nemorino, ob es einen solchen Trank gibt und findet einen Betrüger, der ihm gerne einen 'Trank' verkauft, der wirklich ist nur Wein.

Es folgen die üblichen komischen Hijinks; Nemorino glaubt, dass der Trank ihn für Adina begehrenswerter gemacht hat, aber sie hatte die ganze Zeit Gefühle für ihn.

So singt Nemorino im zweiten Akt der Oper „Una furtiva lagrima“, als er entdeckt, dass Adina sich doch um ihn kümmert. Er sieht, was er für eine Träne in ihrem Auge hält (der Name der Arie bedeutet übersetzt „eine heimliche Träne“).

Italienischer Text von 'Una Furtiva Lagrima'

Eine heimliche Träne
in seinen Augen tauchte auf:
Diese festlichen jungen Leute
Neid schien es.
Was will ich mehr?
Was will ich mehr?
Er liebt mich! Ja, er liebt mich, ich sehe ihn. Aha.
Ein einziger Augenblick, in dem ich palpiti
von seinem schönen Herzensgefühl!
Meine Seufzer, verwirren
für eine Weile bei seinen Seufzern!
Und Palpiti und Palpiti Sentir,
verwechsel meins mit seinem seufzen...
Liebling! Wenn può sterben!
Ich verlange nicht mehr, ich verlange nicht.
Ach, Himmel! Du kannst! Ja, er kann sterben!
Ich verlange nicht mehr, ich verlange nicht.
Du kannst sterben! Du kannst an Liebe sterben.

Englische Übersetzung von 'Una Furtiva Lagrima'

Eine einzige geheime Träne
aus ihrem Auge entsprang:
als ob sie alle Jugendlichen beneidete
das ging lachend an ihr vorbei.
Was muss ich noch suchen?
Was muss ich noch suchen?
Sie liebt mich! Ja, sie liebt mich, ich sehe es. Ich sehe es.
Für einen Moment das Schlagen
von ihrem schönen Herzen konnte ich fühlen!
Als ob meine Seufzer ihre wären,
und ihre Seufzer waren meine!
Das Schlagen, das Schlagen ihres Herzens konnte ich fühlen,
um meine Seufzer mit ihrem zu verschmelzen...
Himmel! Ja, ich könnte sterben!
Ich konnte nichts mehr verlangen, nichts mehr.
Ach Himmel! Ja, ich könnte, ich könnte sterben!
Ich konnte nichts mehr verlangen, nichts mehr.
Ja, ich könnte sterben! Ja, ich könnte vor Liebe sterben.



^