Sport & Leichtathletik

Was ist eine Fahrradtasche?

    David Fiedler ist ein erfahrener Radfahrer und Autor von „Ride Fit“, einem Fahrradführer für Spaß und Fitness.unser redaktioneller prozess David FedlerAktualisiert am 13. Mai 2019

    Packtaschen (ausgesprochen Pan-EE-yer) sind die Taschen an Ihrem Fahrrad, die all Ihre Sachen verstauen. Sie werden normalerweise über Ihren Rädern montiert, entweder vorne oder hinten oder beides. Sie werden am häufigsten für Langstreckentouren verwendet (einschließlich „Bikepacking“ oder zum Transportieren von Gegenständen in der Stadt. Sie können beispielsweise Vordertaschen verwenden, um Kleidung auf einer Fahrradtour zu tragen, und in den Hintertaschen können Sie Lebensmittel und Fahrradwerkzeuge aufbewahren.​



    Fahrradtaschen werden in der Regel auf Gepäckträgern montiert, die mit dem Fahrradrahmen verschraubt werden. Diese Rahmen tragen sowohl das Gewicht der Ladung als auch verhindern, dass die Taschen in die Speichen gelangen. Packtaschen können wasserdicht sein oder mit Außenhüllen ausgestattet werden, die bei Niederschlag wie eine Duschhaube darüber passen.

    Da Packtaschen sehr gut konstruiert sein müssen und eine lange Lebensdauer unter den Anforderungen von Fahrradtouren oder Gebrauchsfahrten erwartet werden, sind sie in der Regel teurer als das typische Fahrradzubehör. Sie werden paarweise verkauft und ein gut verarbeiteter Satz Fahrradtaschen kostet 200-300 US-Dollar oder mehr.





    Packtaschen sind ein wesentlicher Bestandteil jeder Langstreckentour, die mehr als einen Tag dauert. Auch wenn Sie keine Absichten zum Campen oder Kochen haben, werden Packtaschen benötigt, um alle Dinge auf Ihrer Radtour-Packliste zu transportieren. Nicht nur Basics wie Kleidung und Ausrüstung, sondern auch die wichtigsten Dinge, die Sie auf jeder Radtour haben müssen,

    Merkmale, auf die Sie beim Kauf von Fahrradtaschen achten sollten

    Wenn Sie über den Kauf von Fahrradtaschen nachdenken, sollten Sie auf folgende Merkmale achten:



    • Robuste Konstruktion: Packtaschen werden verwendet, um viel Gewicht zu tragen, und sie werden tagein, tagaus geschlagen. Aus diesem Grund möchten Sie Packtaschen mit verstärkten Nähten, gut verarbeiteten Ösen (die Metallverschlüsse) im Vergleich zu angenähten Riemen und gut verarbeiteten, langlebigen Bungee-Cord-Verschlüssen.
    • Oftmals haben Fahrradtaschen einen starren Rücken, der verwendet wird, um den Rucksack fest am Fahrradträger zu befestigen. Eine Fahrradtasche, der diese Unterlage fehlt, wird schneller zusammensacken und verschleißen und hält sogar weniger Zeug. Denken Sie an ein Zelt ohne Rahmen oder einen Rucksack ohne Rahmen. So ist es, wenn Sie eine Fahrradtasche ohne festen Rücken haben.
    • Getrennte Fächer: Suchen Sie nach Packtaschen mit mindestens 3-4 Fächern. Eine große wird mit Sicherheit in allen Packtaschen vorhanden sein, aber wenn Sie es sich leisten können, entscheiden Sie sich für die höherwertige Fahrradtasche mit mehreren Taschen, auch außen und oben. Mindestens mehrere sollten wasserdicht sein. Die große Haupttasche nimmt Ihre Kleidung und Sachen auf, die Sie normalerweise erst bei Einbruch der Dunkelheit hineinlegen müssen. Sonnenbrille usw.


    ^